Brandeis Verlag und Medien GmbH & Co. KG
Schieferstein 11a · 65439 Flörsheim

Das große deutschsprachige Fachmagazin für Umzug und Logistik

Infohotline: +49 6145 / 5442400
Trucker mit Herz beim DMS-Partner Max Müller gründet Kinderschutz-Initiative
Stephan Reiser, ein Fernfahrer der Max Müller Spedition, initiierte im Kreis von Kollegen den gemeinnützigen Verein „Engel unterwegs“. Das Ziel ist die Unterstützung von Menschen in der Region Westallgäu, zum Beispiel Heimkinder, Alleinerziehende oder Obdachlose. 

Die Idee kam Reiser während der vielen Kilometer am Steuer seines Lkw: „Uns geht es gut. Wenn du unterwegs bis, siehst du aber viele Menschen, bei denen das nicht der Fall ist“, so Reiser. Im Kreis seiner Bekannten und Kollegen fand der Vorschlag schnell Freunde. Seit Mai ist die Initiative auch offiziell im Vereinsregister eingetragen, die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt bestätigt. Erste Aktionen werden ein Ausflug der Lindenberger St.-Martin-Schule der Lebenshilfe sein. Weiter geht es mit drei Schulklassen in den Augsburger Zoo. Der Verein kündigte an, sämtliche Kosten zu übernehmen. Spenden „fließen zu 100 Prozent in die Unterstützung ein“, garantiert Vorsitzender Martin Zobel, der ebenfalls bei Max Müller als Fuhrparkleiter tätig ist. 

Teilweise spenden Mitglieder einen Teil ihres Trinkgeldes. Aber auch Mitarbeiter von Baustellen, die von den Truckern angesteuert werden, haben schon gespendet. Unser Bild zeigt unter anderem Martin Zobel (4.v.l.) und Initiator Stephan Reiser (Mitte). Die Max-Müller-Unternehmensgruppe wurde 1922 gegründet und  ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit Stammsitz im Westallgäuer Opfenbach. 300 Mitarbeiter arbeiten in den verschiedenen Geschäftsbereichen Logistik, Lagerung sowie Umzug. Rund 80 Fahrzeuge gehören zum Fuhrpark.


Foto: Max Müller