Brandeis Verlag und Medien GmbH & Co. KG
Schieferstein 11a · 65439 Flörsheim

Das große deutschsprachige Fachmagazin für Umzug und Logistik

Infohotline: +49 6145 / 5442400
Karstadt gründet Logistik-Joint-Venture mit Fiege: Einstieg ins Möbelgeschäft soll folgen
Karstadt und Fiege haben ein Logistikunternehmen gegründet: Das Joint Venture heißt „Fiege X Log“ und wird ab 2020 die gesamte Logistik von Karstadt übernehmen. Zudem will Fiege X Log seine Leistungen künftig auch anderen Unternehmen am Markt anbieten. 

Die neue Logistikstruktur für Karstadt wird bereits entwickelt: „Es war uns besonders wichtig, die seit 2005 outgesourcte Logistik wieder zu uns zu zurück zu holen“, erklärt Miguel Müllenbach, Chief Finance Officer und Arbeitsdirektor von Karstadt. „Die Logistik für die eigenen Standorte zu betreiben, ist eine Kernkompetenz für einen Einzelhändler, die wir selbst beherrschen müssen und wollen.“ Fiege aus Greven zählt zu den größten Logistikanbietern in Europa. 

Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 

Fiege unterhält  2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen. Karstadt-Chef Stephan Fanderl wiederum hatte erst im Herbst 2018 in einem Interview mit dem Handelsblatt  angekündigt, dass Karstadt über den Einstieg ins Möbelgeschäft nachdenke: „Wir haben erfolgreich die Möbelkette Who’s Perfect in den vergangenen eineinhalb Jahren in drei unserer Filialen getestet“, so Fanderl. „Die Leute gehen wieder stärker in die Innenstadt, um Möbel zu kaufen. Nicht umsonst blickt Ikea auf City-Standorte in Deutschland. Und auch andere Möbelhäuser denken darüber nach“, sagte er dem Handelsblatt. 

Foto: Fiege

Aktuell unterhält Karstadt 82 Warenhäuser, durch die Zusammenführung mit Kaufhof kommen 96 Standorte hinzu.